Deflektorschild NX-01

Der Deflektorschild, auch Deflektorenschirm, Navigationsdeflektor, Hauptdeflektor oder einfach Deflektor 

Genannt, ist ein Schutzschild, dessen Hauptaufgabe es ist, das Raumschiff während des Fluges vor Beschädigungen durch Partikel im Raum, zum Beispiel Mikrometeoriten, zu schützen.

Der Deflektorschild ist relativ schwach und wirkungslos gegen stärkere Waffen wie Phaser oder Torpedos, sodass bei gelbem oder rotem Alarm zusätzlich ein Verteidigungsschild aktiviert wird. Er ist aber in der Lage, jegliches Laserfeuer abzuhalten. (TNG: Der unmögliche Captain Okona)

Der Deflektorschild wird mit der Deflektorschüssel erzeugt, die bei Raumschiffen stets am Bug angebracht ist. Im Gegensatz zu den Schutzschilden behindert er den Transporter nicht. Die Technologie ist prinzipiell mit dem Traktorstrahl verwandt, wenn auch etwas simpler. Das Deflektor System kann enorme Mengen an Energie verarbeiten, zum Beispiel um starke Energieimpulse zu erzeugen, die auch der Nachrichtenübermittlung dienen können. (Star Trek: Der erste Kontakt)

Aber auch eine Manipulation des Subraums ist möglich, bis hin zu interdimensionalen Spalten, über die man auch in den Flüssigraum gelangen kann. Der Deflektor kann aber auch als Waffe eingesetzt werden, um große Gegenstände zu zerstören. (VOY: Skorpion, Teil II; ENT: Stunde Null)

Deflektoren lassen sich an verschiedenen Abschnitten verstärken. Wenn sich ein Raumschiff zum Beispiel einer Sonne nähert, welche eine starke Strahlung aussendet, kann man auf Wunsch nur die Deflektoren verstärken, welche auf die Sonne gerichtet sind. Somit werden die Deflektoren verstärkt, die die meiste Strahlung absorbieren und abwehren müssen, um die Crew vor dieser zu schützen. (TNG: Die Seuche)