Planet Nine

Planet Neun (englisch Planet Nine) ist der vorläufige Name eines hypothetischen planetenartigen Himmelskörpers, der im äußeren Sonnensystem weit außerhalb der Umlaufbahn des Planeten Neptun vermutet wird.

 

Der Planet wurde bisher nicht direkt beobachtet. Vielmehr wird er postuliert, um eine statistische Auffälligkeit bezüglich der Bahnelemente einer kleinen Gruppe von transneptunischen Objekten zu erklären. Am auffälligsten sind die Bahnen mit großen Halbachsen von über 250 Astronomischen Einheiten (AE). Anfang 2016 waren sechs solche Objekte bekannt, der Zwergplaneten-Kandidat Sedna, 2012 VP113, 2004 VN112, 2007 TG422, 2013 RF98 und 2010 GB174. Diese Gruppe wird nach Sedna als Sednoiden bezeichnet. Sie alle haben Umlaufbahnen, deren Apsidenlinien (Verbindungslinien zwischen sonnennächstem und sonnenfernstem Punkt) in ähnliche Richtungen zeigen, sowie Inklinationen (Bahnneigung gegen die Ekliptikebene) zwischen +11 und +30 Grad.[3][4] Ohne den postulierten Planeten würden Jupiter und Saturn eine breite Verteilung der Apsidenlinien sowie der Inklinationen bewirken.

Für ältere vermeintliche Hinweise auf unentdeckte Planeten unserer Sonne, die nichts mit der Statistik der transneptunischen Objekte zu tun haben, siehe Transpluto und Nizza-Modell.